Weimar – Für jeden Geschichtskurs eine Reise wert

Die Geschichtskurse des 13. Jahrgangs fuhren vom 09. bis 10. März 2019 in die Kulturstadt Weimar. 

Nachdem wir samstags mittags in der ehemaligen Hauptstadt Thüringens angekommen waren, begann auch schon eine Führung durch die Gedenkstätte Buchenwald. Dort bekamen wir Schüler*innen die schlimmen Zustände, die im Konzentrationslager während des zweiten Weltkriegs herrschten, erklärt.

 Am Abend kehrten wir im Restaurant Gasthausbrauerei „Felsenkeller“ ein, in welchem viele Gerichte nach Thüringer Art angeboten wurden und auch noch alte Braukessel standen, welche seit 1875 in Betrieb sind. 

Nach dem Frühstück am Sonntag fuhren wir in die Innenstadt Weimars, wo wir eine Stunde zur freien Gestaltung hatten und wahlweise Goethes Wohnhaus besichtigen konnten. Danach haben wir bei einer Stadtführung die Geschichte der Kulturstadt gezeigt bekommen. 

Voller geschichtlicher Informationen war unser Ausflug, der leider auch der letzte für unseren Jahrgang an der GEH gewesen sein wird. 

Text verfasst von Michelle Viehahn, Jahrgangsstufe 13.