Zeitzeugin des Konzentrationslagers Ausschwitz zu Gast in Hagen

Haspe gegen RechtsAm Mittwoch, 18. März 2015, waren Schülerinnen aus verschiedenen Jahrgängen, Eltern und Lehrer der Gesamtschule Hemer an der Gesamtschule Hagen-Haspe zu Besuch. Dort war die heute über 90 Jahre alte Esther Bejarano zu Gast. Sie berichtete als Zeitzeugin des Dritten Reiches über ihr Leben im Konzentrationslager Ausschwitz und über ihre Flucht beim Todesmarsch 1945. Dies verschaffte uns schockierende Einblicke in die damalige NS-Zeit.
Danach gab sie zusammen mit der Rap-Gruppe „Microphone Mafia“ aus Köln ein eineinhalbstündiges Konzert. Zu jedem Lied gab es eine Geschichte, und viele Lieder beinhalteten neben Deutsch auch andere Sprachen, z.B. das Jüdische (Hebräische), Italienische, Türkische, Französische und Griechische.
Auch wenn der Abend in erster Linie Betroffenheit vermitteln sollte, brachte die Band uns auch zum Lachen. Sie sagten, ihr Ziel sei es auch, dass wir mit einem Lächeln hinausgehen und damit zu versuchen, die Welt ein bisschen besser zu machen.
Am Ende konnten wir noch Bücher und CDs kaufen, welche Frau Bejarano handsignierte.

von Julia, Svenja, Sofia, Nicole und Nadia (Klasse 9 b).