Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendtheater „Stageplay“

Mit der Theaterproduktion „Peinlich am Morgen……..“ lockte der Theaterkurs der Jahrgangsstufe 10 am Mittwochnachmittag und am Mittwochabend zahlreiche Zuschauer in die Gesamtschule Hemer.

Drei Pärchen, die jeweils in den frühen Morgenstunden gemeinsam nebeneinander nach einer Party aufwachen, sich an nicht viel erinnern können und sich fragen, wie sie in diese pikante Situation gekommen sind und was wohl passiert  ist. Dies war die Ausgangssituation für drei Erzählstränge, die nebeneinandergestellt die Erfahrungen Jugendlicher in diesem Zusammenhang thematisierten. Der Weg durch den darauf folgenden Tag bietet einige Erklärungen und auch  zwischenmenschliche  Missverständnisse, die den nebulösen Schleier der scheinbaren Amnesie lüften, oder auch weiter verklären und komplizieren…

In Kooperation der Gesamtschule und dem Kinder- und Jugendtheater „Stageplay“ der Stadt Hemer entstand in einjähriger theaterpädagogischer Inszenierungsarbeit unter der Regie von Anne Reiche, Mechtild Twickel (Fachlehrerinnen Darstellen und Gestalten) und Michael Hahn (Theaterpädagoge Stageplay) ein emotionales Stück Jugendtheater. Beeindruckend waren die emotionale Identifikation der jungen Leute mit ihren Rollen, ihre Präsenz und ihre deutlich spürbare Spielfreude auf dem Hintergrund ihrer selbst geschriebenen Geschichten. Die jungen Schauspieler ernteten zu Recht einen anhaltenden Applaus für ihre darstellerischen Leistungen.

In dieser theaterpädagogischen Arbeit liegt ein bedeutender Beitrag zu einem erfolgreichen und emotionalen Abschluss der schulischen Laufbahn in der Sekundarstufe I. Mit gestärktem Selbstvertrauen kann nun der Start der ins Berufsleben oder in eine weitere schulische Ausbildung gelingen.

 

 

Markt der Möglichkeiten 2017

In der Woche vom 29. Mai bis zum 02. Juni 2017 haben die Schüler*innen die Wahl!

In dieser Wxoche besuchen die Schüler*innen den „Markt der Möglichkeiten“ in der Pausenhalle des Mittelstufengebäudes.  Dort informieren sie sich über die Projektthemen.

Sie benennen in einer Rangfolge (Erst-, Zweit-, Drittwunsch) drei Angebote, die sie während unserer Projektwoche mit Herz und Hand ausüben wollen. Dann schreiben sie eine Bewerbung für den Erstwunsch, in der sie begründen, welche Fähigkeiten sie dafür mitbringen, in dieser Projektgruppe zu arbeiten.

Abgabetermin für die Bewerbungen bei den Klassenlehrer*innen (Jg. 5 – 10) bzw. bei den Stufenleitern (Jg. 11 – 12) 2. Juni2017.

Eine Übersicht über alle Angebote befindet sich hier.

Aus der Schüler-Redaktion: Die Nacht der kleinen Künste 2017

Der Abend war ein großer Erfolg, so die Schulleiterin, Frau Koller, der Gesamtschule in Hemer.

Am 06.04.2017 fand an der GHE die jährliche Veranstaltung ,,Nacht der kleinen Künste‘‘ statt. Schon lange zuvor bereiteten sich die DuG Kurse der Jahrgänge 6-10 auf den Abend vor.

Von den bisher insgesamt sieben veranstalteten Nächten war auch diese eine unvergessliche, schöne und erfolgreiche Nacht. Und das nicht nur für die Schülerinnen und Schüler.

Auch die Eltern waren von dem künstlerischen Engagement ihrer Kinder und den anderen Schülerinnen und Schülern positiv angetan und bejubelten diese nach jedem Auftritt.

Die Mutter einer Schülerin, Frau Wagner, erzählte uns, dass sie jedes Jahr zu dieser Veranstaltung komme und es ihr immer äußerst gut gefällt, den Schülerinnen und Schülern bei ihren eingeprobten Stücken zu zusehen. Ihre Tochter Lena Wagner (10b) nahm dieses Jahr das letzte Mal mit ihrem Kurs, der von Frau Reiche und Frau Twickel geleitet wird, teil. Auch diesen meisterte der Jahrgang mit Bravour.

Sowohl Frau Reiche als auch Frau Twickel waren mit dem letzten Auftritt ihrer Schülerinnen und Schülern zufrieden. Als Dankeschön bekamen die beiden einen Strauß Blumen, der mit kleinen Tränen entgegen genommen wurde. Im Großen und Ganzen ein sehr emotionaler und feierlicher Abschied des DuG Kurses Jahrgang 10.


Hier geht es zur Fotostrecke. Fotograf ist Florian Werning aus der Schülerreadktion.

„Acoustical Impact“ beim Feuerwehrfest

Auch in diesem Jahr begeisterte unsere Schulband „Acoustical Impact“ wieder mit ihrer Performance auf dem Fest zum ersten Mai der Feuerwache Becke. Trotz des ungemütlichen, kalten Wetters waren zahlreiche Zuhörer vor der Bühne anwesend. Etwa eine Stunde lang unterhielt die Band, bestehend aus Piano, Gitarre, Schlagzeug, E-Bass und Gesang die Besucher mit Coverversionen verschiedener Pop- und Rocksongs, während sich die Leute an den vielen Ständen mit Essen und Getränken versorgten. Der Auftritt endete schließlich mit dem bekannten Rocksong „Seven Nation Army“ von den White Flags in einem sprichwörtlichen Knall, der dem Namen der Band gerecht wurde. Den nächsten großen Auftritt außerhalb der Schule wird die Band am 13. Juli 2017 haben. Beim erstmalig stattfindenden Musikfestival am Seilersee in Iserlohn wird sie mit am Start sein. Wir werden berichten!

Unser Schul(t)raum – Altpapiersammlung

Zugunsten unseres Projektes „Unser Schul(t)raum – wir übernehmen Verantwortung“ sammeln wir Altpapier.
Bitte unterstützen Sie diese Aktion und bringen uns Ihr Altpapier!
Besonders willkommen sind dabei Zeitungen, Zeitschriften, Kataloge und ausrangierte Bücher, aber natürlich auch anderes .
Wann und wo?

  • am Elternsprechtag, Montag, dem 15.5.2017, von 7.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
  • Container auf dem Schulhof vor dem Mittelstufengebäude
  • ab Dienstag, 09.05.2017, vor dem Kiosk im Eingangsbereich des Mittelstufengebäudes

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr Projektwochenteam Chiara Schmidt, G. Renneberg, A. Schneider

Wir freuen uns über zweiten Besuch aus Polen

Elf Schülerinnen und vier Schüler aus Polen sind zu Gast bei uns. Sie sind die Reise aus Daszewice in Posen in Begleitung ihrer Lehrerinnen Justyna Strzelczyk und Beata Sokotowska angetreten. Untergebracht sind sie in deutschen Gastfamilien der Gesamtschule. Frau Decker, Frau Michel-Schuler und Herr Banaszak von der Gesamtschule haben ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, in dem sich Deutsche und Polen näher kennen lernen. Daszewice liegt knapp 1000 km von hier entfernt und 15 km westlich von Warschau.

Programmvorschau und Probeneinblicke für die Nacht der kleinen Künste 2017

Die Proben für die Nacht der kleinen Künste am 6. April 2017 sind in vollem Gange. Hier können Sie das Programm herunterladen. Unsere diesjährige „Nacht“ startet um 18 Uhr in der Aula und es gibt wieder wie im letzten Jahr drei Teile. Der zweite Teil findet in unserer Turnhalle statt. Erwachsene zahlen 2,50 EUR, Kinder 1,50 EUR. Sie müssen nicht alle drei Teile besuchen, sondern dürfen natürlich auch eine Auswahl treffen. In den Pausen gibt es wieder Fingerfood und Getränke in der Mensa. Lassen Sie sich überraschen und begeistern bei unserer Nacht der kleinen Künste 2017. Wir freuen uns auf Sie.

Programm Nacht der kleinen Künste 2017

Hier gibt es nun ein paar Foto-Impressionen von den Proben. Viel Spaß beim Anschauen.

Basketball-Event der Klasse 5d: Bericht von Indra Jankowiak

Das Basketballevent der Klasse 5d

Es war an einem Samstag, den 18.02.2017. Unsere Klasse fuhr in Fahrgemeinschaften zur Hemberghalle nach Iserlohn. Wir trafen uns um 19.00 Uhr am Haupteingang.
Als alle da waren bekamen wir unsere Eintrittskarten und gingen rein. Wir suchten uns unsere Plätze und setzten uns hin. Um 19.30 Uhr begann dann das Basketballspiel „Iserlohn Kangaroos“ gegen die „Itzhoe Eagles“.
Beim Spiel riefen die Zuschauer und natürlich auch wir: „Let’s Go Kangaroos“ oder „Them Fans“.
Die 1. Halbzeit hatten die Kangaroos leider nicht so gut gespielt. In der 2. Halbzeit spielten sie dann etwas besser. Es stand dreimal gleich und in den letzten Sekunden waren die Kangaroos mit 2 Punkten im Rückstand. Es war total spannend und dann warf ein Iserlohner Spieler einen „Dreier“ und somit hatten die Kangaroos 79:78 gewonnen. Zwischendurch waren auch Cheerleader dran, die auf dem Spielfeld tanzten – auch unsere Mitschülerin Tiana.
Am Ende durften wir uns noch Fotos und Unterschriften von den Spielern abholen. Das war echt ein schöner Abend.
Klasse 5d (Verfasserin: Indra Jankowiak)