Neues aus der Schüler-Redaktion Online:

Wir sind Moana, Emilia und Lina. Und wir haben uns entschlossen, in Zukunft häufiger Interviews mit Lehrerinnen und Lehrern und anderen Leuten aus unserer Schule zu führen und sie hier auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Den Anfang machen wir mit einem Interview mit Svenja und Amira von unserer Band „Acoustical Impact“, welches Ihr hier lesen könnt.

Und hier findet Infos über uns, demnächst mehr.

Hier unsere aktuellsten Artikel:

Unsere Schulband im Interview: Acoustical Impact

Bei Schulfeiern und Stadtfesten wie dem Hemeraner Herbst tritt unsere Schulband regelmäßig auf. Viele haben schon Auftritte erlebt, aber trotzdem weiß man ziemlich wenig über unsere Schulband. Um mehr zu erfahren und uns ein genaueres Bild zu machen, haben wir schließlich um einen Interview-Termin gebeten. Wir haben Svenja Filthaut und Amira Schmitt im Pavillon zu einem Interview getroffen. Das Interview führten Emilia, Moana und Lina von der Schüler-Redaktion Online.

 

Acoustical Impact, wie seid ihr zu diesem Bandnamen gekommen?

Wir heißen jetzt “Acoustical Impact”. Aber als wir uns gegründet haben, hatten wir eine lange Zeit keinen richtigen Namen. Wir wurden “Band der Gesamtschule Hemer” genannt. Bis uns das halt nicht mehr gefiel und wir uns einen eigenen Namen gegeben haben.

Wann und wo habt ihr Zeit zum Proben?

Also, hauptsächlich proben wir in unserer Freizeit, jede Woche Donnerstag. Um uns vor Auftritten vorzubereiten, treffen wir uns meistens noch zusätzlich das Wochenende davor.

Welche Instrumente habt ihr?

Wir beiden sind die Sängerinnen und werden von Max Hamer, unserem Gitarristen, begleitet. Außerdem haben wir noch den E-Bass mit Katja Filthaut, Philipp Trelenberg am Schlagzeug und an der Cajon und Chiara Schmitt am Klavier.  Ab und zu nehmen wir auch so etwas wie Klanghölzer oder Rasseln hinzu. Bei einzelnen Auftritten wurden wir auch von unserer Bläser-Combo “Brass at Noon” unterstützt, zum Beispiel als wir letztes Jahr in Gelsenkirchen bei einem landesweiten Schulkongress gespielt haben, oder diesen Sommer beim “Pottkieken-Festival” in Iserlohn.

Wo kann man euch in der Schule hören?

Wir spielen meistens auf Schulfeiern,  wie zum Beispiel am Präsentationstag, der Präsentation der Projektwoche, beim Kammermusikabend im Haus Hemer  oder bei der “Nacht der kleinen Künste”. Regelmäßig treten wir außerhalb der Schule beim “Hemeraner Herbst” auf.

Erzählt doch mal einfach etwas über eure Auftritte …

Die Auftritte machen super viel Spaß sowohl uns als auch dem Publikum. Jedes Mal ist die Stimmung klasse. Natürlich ist man vor jedem Auftritt aufgeregt, aber das ist, denken wir, menschlich!!! Auf der Bühne hat man das nach dem ersten Lied sofort vergessen.

Auftritt von Acoustical Impact beim Hemeraner Herbst 2017

 

Ist schon mal etwas so richtig schief gegangen?

Natürlich passieren mal Fehler, aber zum Glück ist noch nichts richtig schief gegangen.

Man hat vielleicht mal den Ton nicht getroffen, doch es ist dann keiner sauer auf unsere zwei Sängerinnen.

Macht es euch Spaß?

Ja natürlich 😊, da wir uns auch als Gruppe so gut verstehen, ist das immer sehr lustig!